Hilfsmittel | REHACARE | Drucken | English
Foto: REHACARE Kopfgrafik mit Logo der Messe und Datum für 2022
  Gesunder Schlaf ist inklusiv  
  Sehr geehrte Damen und Herren,

guter Schlaf ist wichtig, um sich gesund und fit zu fühlen. Doch nicht nur zu kurze Nächte machen müde, auch einige Erkrankungen können einen um den Schlaf bringen. Die Firma Ribcap will hier zu einer Lösung beitragen und hat eine Gewichtsdecke entwickelt, die zu einem entspannten Schlaf beitragen soll. Wie das funktioniert, kann man in unserem Nachgefragt-Interview erfahren.

Viel Spaß beim Lesen!
Simone Ernst
Redaktion REHACARE.de
 
 
Grafik: 14. bis 17. September 2022, REHACARE Internationale Fachmesse für Rehabilitation und Pflege in Düsseldorf
 
 
Inhalt
 
 
»   Ribcap: Gewichtsdecke soll Schlaf und Inklusion verbessern
»   So tickt Katharina Parafieva
»   PARAVAN unterstützt ukrainische junge Frau mit einem Elektro-Rollstuhl
»   Orthopädietechnik: Flexible Versorgung mit Containerlösungen
»   Aphasie nach Schlaganfall: Wenn das Sprechen schwerfällt
»   Global Report on Assistive Technology (GReAT): Erster Weltbericht der WHO und UNICEF veröffentlicht
»   Nürburgring: Veigel und RSR kooperieren
 
 
 
 
 
 
Ribcap: Gewichtsdecke soll Schlaf und Inklusion verbessern
Nachgefragt
Foto: Ein Bett mit drei Kopfkissen und einer weißen Gewichtsdecke, auf der Decke liegt eine aufgeschlagene Zeitschrift; Copyright: Ribcap
Guter Schlaf trägt zu einem gesunden Leben und guter Laune bei. Daher werden Hilfsmittel zur Verbesserung der Schlafqualität immer beliebter. Die Firma Ribcap hat nun eine hochwertige Gewichtsdecke entwickelt, um nicht nur die Schlafqualität, sondern auch Inklusion zu verbessern. Das Unternehmen richtet sich an Menschen mit Erkrankungen, die ihre Schlafqualität beeinträchtigen.
» Hier geht es zum aktuellen Interview
» Hier geht es zu allen Nachgefragt-Interviews
 
 
 
 
 
So tickt Katharina Parafieva
So tickt
Foto: Katharina Parafieva steht mit Rucksack im Wald; Copyright: Liliya Krüger
Bei einem Unfall verlor Katharina Parafieva beide Beine. Seitdem lebt sie mit Rollstuhl und Prothesen. Aus ihrer Komfortzone herauszukommen und positiv zu denken, waren für sie die wichtigsten Schritte, um wieder aktiv am Leben teilzunehmen. Wie sie sonst so tickt, erzählt sie auf REHACARE.de.
» Hier geht es zum aktuellen Interview
» Hier geht es zu allen SO TICKT Interviews
 
 
 
 
 
PARAVAN unterstützt ukrainische junge Frau mit einem Elektro-Rollstuhl
Hilfsmittel
 
 
Foto: Vladislava sitzt in ihrem neuen PARAVAN Elektro-Rollstuhl in den Farben schwarz und lila; Copyright: PARAVAN GmbH
 
Die PARAVAN GmbH unterstützt eine ukrainische junge Frau mit einem Elektro-Rollstuhl, damit sie zukünftig selbstständig mobil sein kann, ohne auf fremde Hilfe angewiesen zu sein.
» Hier geht es zur News
 
 
 
 
 
Orthopädietechnik: Flexible Versorgung mit Containerlösungen
Hilfsmittel
 
 
Foto: Container des Unternehmens Ottobock mit der Aufschriften und Bildern aus der Hilfsmittelversorgung; Copyright: Ottobock
 
Das Unternehmen Ottobock möchte mit einer mobilen Werkstatt für kompakte Patientenversorgung Regionen ohne orthopädietechnische Versorgung besser unterstützen. Die Containerlösungen gibt es jeweils in vier verschiedenen Ausführungen.
» Hier geht es zur News
 
 
 
 
 
Aphasie nach Schlaganfall: Wenn das Sprechen schwerfällt
Forschung & Gesundheit
 
 
Foto: Mann hält Tablet in den Händen und absolviert via Webcam ein logopädisches Training; Copyright: SpeechCare GmbH
 
Das Fraunhofer IDMT leistet im Projekt "HiSSS" einen wichtigen Beitrag zur logopädischen Therapie nach einem Schlaganfall. Hier steht die Unterstützung beim Wiedererwerb von verbaler Kommunikation mittels Verfahren des maschinellen Lernens im Vordergrund.
» Hier geht es zur News
 
 
 
 
 
Global Report on Assistive Technology (GReAT): Erster Weltbericht der WHO und UNICEF veröffentlicht
Hilfsmittel
 
 
Foto: Junger Arbeiter mit Handschuhen, der Teile einer Beinprothese zusammensetzt; Copyright: Pressmaster
 
Der erste globale Bericht über Assistive Technologien (Global Report on Assistive Technology, GReAT) wurde nun von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) herausgegeben. In dem Bericht ist der Bedarf und Zugang zu assistiven Technologien sowie die Bereitschaft der Länder, solche Technologien zu unterstützen, erfasst.
» Hier geht es zur News
 
 
 
 
 
Nürburgring: Veigel und RSR kooperieren
Freizeit & Kultur
 
 
Foto: Zwei bunte Rennwägen mit Handbedienungen (Volkswagen Golf R REVO Edition) und der Aufschrift revo; Copyright: Veigel
 
Das Unternehmen Veigel Automotive kooperiert mit RSR Nurburg und RSRSpa, um Rennwägen mit Handbedienungen auf dem Nürburgring und auf dem Circiut des Spa-Francorchamps in Belgien anzubieten.
» Hier geht es zur News
 
 
 
 
 
 
 
  f   t   y   in   i  
 
 
 
 
 
Messe Düsseldorf